vox7.com volxweb.com infos7.com infos7.com
Custom Search
_hier_Suche_mit_Ausdrücken_dieser_Textseite ... (_Text_unten_wird_NICHT_verschwinden)
   v. 21. April 2017
Finanzierung von Politik - Investition in Demokratie



Finanzierung... - Invesitition von Geld in Sachen Politik: Was kosten Parteien, Parlamente, Medien, Presse, Fernsehen, Lobby?

Hauptinhalt dieser Seite ist ein Versuch der Bezifferung des an sich nicht Bezifferbaren. Diese statistik-ähnliche Schätzung soll in Zukunft mit objektiver ermittelten Ausgangswerten verfeinert werden.
Ziel dieser ersten Fassung ist, überhaupt einmal die Fragestellung zu gestalten: Wo Politik entsteht, wer sie finanziert und mit etwa welchen Summen.


Ihr finanzieller Beitrag für LIBRA und vox7.com?

Alles Nähere dafür finden Sie am Ende dieser Seite.


Wie wird Politik finanziert?
ein Versuch, Größenordnungen sichtbar zu machen.
Nur Größenordnungen... ,,Statistik'' unmöglich

Diese Angaben basieren nicht auf konkreten Statistiken für bestimmte Jahre. Des weiteren ist ein Teil der Zahlen ihrer Natur nach nicht bezifferbar. Es soll deshalb nicht eine Genauigkeit vorgetäuscht werden, für die eine logische Unmöglichkeit besteht.

Diese Übersicht will deshalb nur Größenordnungen verständlich machen. Dies soll in dauerhafter Weise und ohne Zeitbezug veranschaulicht werden.

Parteien: Etwa 0,3 Milliarden Euro?

Schätzgrundlage: 600 000 Parteimitglieder zahlen jährlich je etwa 100 Euro. Dies ist die Annahme für die Summe aller Parteien.
Hinzu kommen Großspenden und Politikfinanzierung durch Interessierte, beispielsweise durch Banken.
Hinzu kommen staatliche Zahlungen an Parteien.
Hinzu kommen Sachspenden, Vergünstigungen, Preisnachlässe bei Dienstleistungen.
Gegenkontrolle: Parteibüros in Deutschland: Rund 2000 kleine und mittlere, teils ohne eigenes Personal, manche mit mehreren Personen. - Unscharfe Grob-Annahme: 1 vollbeschäftigte Person pro Parteibüro. 2000 Personen zu je etwa 150 000 Euro ,,Personalaufwand zuzüglich aller personenbedingten Kosten''. Insgesamt 300 Millionen Euro.
Nicht berücksichtigt werden können die Bemühungen von Wahlbewerbern. Das ist eine Mischung aus Spieleinsatz, Anbahnungskosten für eventuelle Diäten und Ehrenämter, Business- und Karriere-Marketing. Es deckt sich also nach den Regeln von Wahrscheinlichkeit und Spieltheorie aus anderweitigen Posten.
Die Kosten der Parteien werden in einer unerfreulich unscharfen Schätzung eilig auf 300 Millionen Euro pro Jahr veranschlagt. Diese Position soll bei Verfügbarwerden von anderen Zahlen überprüft werden. Deutliche zukünftige Änderung der Schätzung ist denkbar.

Parlamente: 1,5 Milliarden Euro?

Schätzung: Bundes- und Landesparlamente entsprechen insgesamt rund 10 000 Vollzeitbeschäftigten. Dies ist wiederum eine unerfreuliche Grobschätzung. Des weiteren wird sehr oft zu niedrigen Kosten gearbeitet, oft ist brutto = netto, und andere Einschränkungen. Genaues Rechnen hilft da nicht weiter. Die Probleme liegen im Grundsätzlichen.
Um zu rechnen, was nicht zu rechnen ist, wird einstweilen mit 10 000 Personen x 150 000 Euro Gesamtkosten gearbeitet, macht rund 1,5 Milliarden Euro.
Kommunalparlamente: Werden fortgelassen, weil weitgehend refinanziert durch das ,,do ut des'' -Prinzip oder als Konsumfaktor - je nach Person und Motivationsgrund. Insoweit versagt endgültig das wünschenswerte Prinzip der Bezifferung.

Ausgeklammert: Regierung, Verwaltung.

Diese werden in diesem Kontext als bezahlte Dienstleister für produktive wirtschaftliche Ergebnisse angesehen. Das, was man am ehesten ,,Politiker'' nennt, wird bei dieser Betrachtungsweise von Politikkosten also ausgeklammert, weil letztlich Service der Exekution.
Die amtliche Statistik interpretiert es möglicherweise anders. Die diesbezüglichen Grundsatzfragen sollen hier nicht erörtert werden.

Lobby: Eigenbedarf: 3 Milliarden Euro?

Schätzgrundlage: 20 000 Lobby-Mitarbeiter für Politik-Arbeit erzeugen etwa 150 000 Euro Kosten (inklusive alle sonstigen Ausgaben der Lobby- Betriebe).
Nicht enthalten sind durchleitende Posten für Bakschisch- Zwecke.
Nicht enthalten sind durchleitende Posten für Werbekampagnen.

Druckmedien: 0,8 Milliarden Euro?

Schätzgrundlage: 200 überregiionale kleinere und etwas größere Redaktionen in Deutschland. Im Mittel 5 Vollgehälter zu Politik, Wirtschaft, Finanzen. (Nicht viele, da ein wesentlicher Teil der Arbeit von außen importiert wird.)
Insgesamt rund 1000 Vollgehälter zu je etwa 200 000 Euro Bruttoaufwand (Arbeitnehmer und verteilte zurechenbare sonstige Kosten). Macht insgesamt rund 200 Millionen Euro.
Die wenigen Großredaktionen: rund 500 Vollgehälter im gleichen Sinn: 100 Millionen Euro.
Presseagenturen, Bildagenturen und ähnliches: Hierzu gibt es bilanzielle Anhaltswerte; dies an sich Rechenbare muss aber durch eine Grobschätzung für den Anteil ,,Politik usw.'' überlagert werden: Anteil für Politik, Wirtschaft, Finanzen, Recht: Insgesamt pro Jahr rund 100 Millionen Euro.
Druck und Verbreitung / Anteil Politik, Wirtschaft, Finanzen, Recht:: Grobkalkulation unter Anwendung verschiedener Gesichtspunkte: Pressekosten insgesamt 10 Millionen Euro pro Tag, hiervon anzurechnen rund 10% auf ,,Politik usw.'', grob gerechnet rund 400 Millionen Euro pro Jahr.
Summe: Rund 800 Millionen Euro.

Fernsehen, Radio: Politikkosten 0,8 Milliarden Euro?

Die GEZ-Gebühr erlaubt eine Grobschätzung des Politik-Anteils. Unter Anwendung der Schlüssel bei der Pressebewertung beläuft es sich auf einen ähnlich hohen Betrag von 0,8 Milliarden Euro für ,,Politik u.ä.m.''.
Fernsehen und Radio sind vorwiegend derivative Meinungsbildung. Die redaktionell Verantwortlichen orientieren sich an den Ergebnissen der Grundlagenarbeit der Druckmedien. Dies ist ganz klar daran ersichtlich, dass Pressemitteilungen an Druckmedien innerhalb von Tagen die Übernahme wichtiger Inhalte bewirken. Bei Fernsehen und Rundfunk hat die unmittelbare Übersendung einen Nulleffekt.
Fernsehen & Radio sind also eher die kommunikativen Übersetzer des Tenors der Botschaften der Druckpresse.
Es ist nicht unmittelbar als fehlerhaft zu werten, anzunehmen, dass die Wirkungsbreite von Fernsehen & Radio etwa der der Summe der Druckmedien entspricht. Dies lässt sich auch aus den Umfragen über die Zeitverwendung der Bürger für Medien ableiten.

Internet: Politikkosten 0,4 Milliarden Euro?

Völlig unscharf wird das Schätzen bei Erfassung der Kosten des Internet für ,,Politik u.ä.''. Auch ist insoweit alles in ständigem Übergang.
Immerhin gibt es den Anhaltspunkt der Werbeeinnahmen für Inhalte. Die tägliche Mediennutzung liefert weitere Anhaltspunkte. Die Verlagerung der Nutzung fort vom Fernsehen zum Bildschirm je nach Alterskategerie ist ebenfalls hilfreich.
In sehr unbefriedigender Weise endet es bei einer Grobschätzung mit 50 % der beiden anderen Medienblöcke, also mit 0,4 Milliarden Euro.





Bürger: etwa 20 Milliarden Euro?

Schätzgrundlage: Etwa 60 Millionen Bürger in Deutschland diskutieren im Mittel rund 3 Stunde pro Monat über Politik, ,,produzieren'' also ,,Politikarbeit'' in ihrem Umfeld. Macht rund 2 Milliarden Arbeitsstunden pro Jahr. Mittlerer Bruttowert rund 20 Euro pro Arbeitsstunde. Das wären 40 Milliarden Euro für zwischenbürgerliche Politikarbeit.

Vermutlich sind es deutlich mehr Stunden dieser ,,Produktion von Politikarbeit''. Andererseits ist fraglich, ob man diese ,,legale Schwarzarbeit'' mit dem Brutto- oder dem Nettowert der ,,Arbeitszeit''zu kalkulieren hat. Verzichten wir also auf das Vortäuschen von Genauigkeit, wo es keine geben kann. Reduzieren wir den Ansatz vorsichtig auf 10 Euro pro Stunde. Summe: 20 Milliarden Euro.

Bewertet wurde nur das aktive Handeln der Ausbreitung von politischen Meinungen im persönlichen Umfeld (Beeinflussung anderer durch selbst ausgelöste Äußerungen oder durch das Einbringen von Kommentaren zu Äußerungen andrer).

Ein Nullwert wird in dieser Übersicht dem passiven Empfang von Politik-Information zugeordnet. (Beispiel: Fernsehen und Zeitunglesen). Dies Ausklammern ist legitim:
Meinungstechnich argumentiert: Eine nur passive Teilnahme führt langfristig zur Anpassung des eigenen Denkens an den abgeglichenen Mittelwert der externen Einflüsse. - (Beispiel: Wer jahrelang nur Nazipresse zu lesen bekam, wurde im Kopf allmählich zum Nazi - ausgenommen die wenigen autonom Denkenden.)
Statistiktechnisch argumentiert: Rein passiver Informationenzufluss in Sachen Poltik wird als die Ausübung von Konsum interpretiert. Dies geht in die Wirtschaftsstatistik nicht ein.





Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
"Ein Linksintellektueller ist ein Idealist, der nicht Volkswirtschaft studiert hat." (Pedro Rosso)

"Politik ist ein Unkrat-Vernichtungsmittel gegen das Wachsen von Vernunft." (Pedro Rosso)

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf." (seit mindestens 1964 - Autor unbekantn)

"Für eine bessere Öko-Bilanz: Kauft lieber von der heimischen Landwirtschaft. Deutsche, kauft deutsche Bananen." (Pedro Rosso)

"Ich habe in Ruhe nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, alles kurz und klein zu schlagen."

 _i_
_Versionen:        EN   DE   FR      
lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen



The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)
Brandneu. Viele weitere neue Anzeigen jede Woche.


Bestes Geschäft Ihres Lebens:
Wir schenken Ihnen 30 % mehr zukünftiges Leben. Sie schenken 1 % Ihres Einkommens für Bildung.
uno7.org/ppe-3plus-de.htm


POLLIMAT Wisssensfabrik
für Ihr Recht auf Recht und Wissen. Vertrauen ist gut. POLLIMAT ist besser.
uno7.org/ppe-3plus-de.htm
The Best or Nothing.
V V V V V V

INFOS7 Anzeigen:    (FAIRWORDS FAIRCENTS)
Brandneu. Viele weitere neue Anzeigen jede Woche.


_ASCApr_ VOXFIN = VOXFINVBE-VOXFIN = VBEVOXFIN    _i_

FAIRWORDS: Sofern Sie ein Geschäft betreiben:
Um Ihre Werbung hier zu sehen: Kontakt: ok @ infos7.com
Gebote für Platzierung. Im Mittel 2 Cent pro Besucher ~=20c pro Klick.
Information / FAIRWORDS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm
FAIRCENTS: Wenn Sie ein Internet-Publizierer sind:
Verdienen Sie dies Geld! Kontakt ok @ infos7.com. Bis jetzt für Websites in den Sprachen EN DE FR, bald auch ES RU PT IT.
Information / FAIRCENTS: aha7.com/ppp-de/ptp-adplacem-de.htm






Diese Überlegungen zum Bürgeraufwand berührten einige interessante Grundsatzfragen der Statistik:
  • Die Grenzziehung zwischen Konsum und statistisch relevanter Leistungserbringung?
  • Die Bewertung von zahlenmäßig nicht Erfassbarem, weil unverbucht?
  • Wo bleibt das Konsumproblem in der Statistik? Wenn sich jemand beim Marathon im Gewitterregen bis zur Erschöpfung abrackert, warum tut er das? Wenn die gleiche Person am nächsten Tag mit schönem Radsport bei Sonnenwetter Briefe austrägt, wieso will man für diesen Sportgenuß Geld haben, obwohl dieser Sportgenuss viel schöner aussieht? Außerirdische Besucher der Erde würden ganz schön staunen, wieso die gemarterten Marathonläufer nichts bekommen, aber Zahlung verlangt wird durch die Sonnengenießer für das lustige Briefe Ausfahren.
Viel Spaß beim Suchen der Antworten.

Die Politik in Deutschland kostet grob gerechnet etwa ?_30_? Milliarden Euro pro Jahr.

Dies wären ziemlich genau 10 % des Bundeshaushalts. Diese Faustregel ist leicht einprägbar, und sie ist ausreichend zuverllässig und ,,richtig''. Die Details der Berechnung sind dahingegen weniger zuverlässig, wie jeweils erläutert.

Der Löwenanteil von rund zwei Drittel ist, was die Bürger untereinander diskutieren in Sachen Politik. Dies ist als Leistung und Gegenleistung, aber ohne Abrechnung von beidem in Geldform. Es ist eine subtile Form von Tauschwirtschaft.
Tauschwirtschaft geht generell fast nie in Statistiken ein, ist aber Wirtschaft. Wenn zwei Familien gegenseitig die Babysitter-Rolle tauschen: Es taucht in keiner Statistik auf. Wenn sie für den Erhalt von Steuerabzug dazu übergehen, sich gegenseitig als Babysitter inklusive Abgaben zu bezahlen: Dies ,,bereichert das Wirtschaftswachstum''.
Dass Wahlentscheide wesentlich oder hauptsächlich durch die Kommunikation zwischen den Bürgern geprägt sind, ist wohl vorherrschendes Ergebnis von Meinungsumfragen. Wie richtig solche Ergebnisse sein können, ist ein komplexes Problem der Umfragen-Theorie.

Die anderen zwei Drittel der Kosten für ,,Politik u.ä.m.'' gehen zu etwa gleichen Teilen an den Politikapparat beziehungsweise an die Medien der Informationsübermittlung.

Diese groben Anhaltspunkte mögen genügen. Denn die Schätzungen sind mit den erheblichen dargestellten Ermittlungsmängeln behaftet. Bei Bezifferungen meide man die Gefahr, eine Genauigkeit vorzutäuschen und selbst zu glauben, die die selbst geschaffenen Ziffern nicht haben können.

Zweck der Darstellung war natürlich, Sie für etwas Fördergeld zu gewinnen.

vox7.com verbreitet Wahrheits- Informationen mit hoher Effizienz an die vorgenannten Trägergruppen. Mit winzigen Bruchteilen des vorstehenden Aufwandes wird volle Breitenwirkung erreicht. Dieś beruht auf der optimierten Nutzung der Internet-Medien.

Der Kosten- / Nutzen- Effekt für Geldeinsatz liegt etwa beim 100- bis 1000-fachen, verglichen mit den vorstehend aufgeführten Kostenerzeugern für Politik-Arbeit.

Wer Geld verfügbar hat und nicht selber genug für das Gemeinwesen tun kann oder will, der wird durch eine Ablaßzahlung für vox7.com von allen Sünden befreit. Versprochen!
Zu Beginn dieses Textes finden Sie alles zum Einzahlen.

Bitte an Journalisten, Publizisten:

Wenn Sie bessere Gegenrechnungen machen können, insgesamt und zu Teilen dieser Übersicht, so publizieren Sie es bitte. Übersenden Sie bitte die Fundstelle im Internet an: ok @ vox7.com
Bezifferte Gegenrechnungen sollen dann hier eingearbeitet werden, um zu einem immer höheren Wahrheitswert zu gelangen. Es ist ein Thema von großem pluri-disziplinärem Interesse:
  • Wo / wie entsteht letztlich Politik?
  • Welche Interaktionsformen bestimmen den Werdungsprozess?
  • Wo / wie ist dieser Prozess finanziert?
  • Welche Kosten- / Nutzen- Relationen bestehen für die verschiedenen Teilprozesse?



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
" " ()

"In der als Kommunismus etikettierten DDR-Diktatur gab es über rund 50 % der Bürger ein Geheimdienst-Dossier. Es gibt noch Fortschritt auf der Welt. Der moderne als freiheitliche Demokratie etikettierte Staat hat weltweit auf seinen Computern Dossiers über 100 % seiner Bürger." (Pedro Rosso)

Wahrnehmungsschwäche scheint vor allem und überall Politiker und leitende Beamte zu befallen, wenn sie eigentlich ratlos sind. (nach: Buschkowsky, Bürgermeister von Berlin-Neukölln, über Integrations-Lösungen)

"Ein erfolgreicher Lobbyist ist eine Hure, die sich mit jedem ins Bett legt." (Pedro Rosso)

"Wer Wahrheiten zu sagen hat, dem genügen ein paar Sätze. Wer Wahrheit zu verschleiern hat, braucht Seiten." (Pedro Rosso)

 _i_
VOX7.COM
News & Intelligenz

Wissenslobby - Wahrheitslobby - Optimalpolitik
LIBRA Liberal-Soziale Bürger-Union
EN DE FR

                  Begrüßung.
     benoten? jetzt sofort!_
    Anleitung zum Benoten..
    Noteninfo : Kandidaten..
    Noteninfo : Parteien..
    Konzept & System_
    100mio-fach Rechtsverletzung. 
    Ihr Finanzbeitrag.
  Optimal-Politik / Basis
    Wahlkandidat: Qualifikation!.
    Demokratie gewährleisten.
    Volksreferendum?.
    Deutschland ent-traumatisieren_
  Optimal-Politik / Wirtschaft
    Steuern,Abgaben: halbieren?.
    ,,Totalitärer Kapitalismus''?.
    Selbstständige respektieren.
    regional differenzieren.
    Rentner: korrekt zahlen.
    Arbeit ent-regulieren.
    Würde für Gewerkschaften.
    Mindestlohn: Kriterien.
    Finanzmärkte neu ordnen_
    Verarmung hemmen.
    Entschuldung: Alle+Alles.
  Optimal-Politik / Förderung
    IT-Monopole nicht fördern.
    Medienfinanzier.neu ordnen.
    Subventionen objektivieren_
    Bürokratie vermindern.
    Strafvollzug neu ordnen.
  Optimal-Politik / Bürger
    Geld für Eltern / Kinder.
    Gesundheit: weniger=mehr.
    Diskriminier.: Mann? Frau?.
    Prostitution mindern_
    Privatsphäre schützen!_
  Opt.-Pol./ Arbeit für alle
(Texte in Überarbeitung)
    VOX-Konzept: Arbeit f.alle_
    Arbeitslosigkeit: Ursachen_
    Wege für mehr Dynamik_


  andere Sites
    AHA7 Publi-Media : Wissen!
    Intelligenz volxweb.com
    Geld infos7.com
    Filzokratie ami7.com
  Vorgeschichte
    Vorgeschichte vox7.com _
    Historie (,,Manifest'')_


Dieser Website-Ableger für rationale Politik von wissenschaftlicher Qualität wird gesponsert durch einen Betreiber innovativer Internet- Koop- Marktplätze und durch eine Vereinigung für rationale Politik- Lösungen. - Bitte besuchen Sie vielleicht auch die Startseite aha7.com für mehr.


Kontakt:  nospam @ vox7.com
(für Mängel-Info zur Site - Inhalte, Funktionen - und für Förderangebote)


Für Werbeagenturen:   Das Ende der Menu-Zeilen oben markiert Werbemöglichkeiten:
    _   Meinungs-Seite o.ä. (keine Werbung).
    ..   Werbung nur für Seitenende buchbar.
    .   Werbung frei buchbar.



Wahrheit? Wechselt alle 7 Tage. Wiederkommen!
" " ()

Wie ich höre, sind die Anwendungen des Sozialismus nur deshalb gescheitert und scheitern weiterhin, weil es nicht der richtige Sozialismus ist. Demnach soll nur derjenige Sozialismus der richtige sein, der nicht existiert. Da stimme ich den Linksideologen voll zu. (Pedro Rosso)

" " ()

"Wie man am besten ein Krokodil einfängt? Man zeigt ihm an einem Bildschirm die aktuellen Politiker-Vorschläge zur Bewältigung der jeweiligen gerade anstehenden Krise. Das in Ohnmacht gefallene Tier kann man dann leicht abtransportieren. " (Pedro Rosso)

"Wenn Spendensammel-NGOs Tränenreizer und Skandale organisieren, damit Spenden fließen: Das Geschäftsmodell ist ein hochrentabler Shop für den Verkauf von gutem Gewissen als Handelsware ohne Herstellungskosten. Die Spender kaufen im Shop mit ihrem Geld ein Päckchen gutes Gewissen mit sofortiger Auslieferung." (Pedro Rosso)



© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2017 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_, _London_, +_Autor (für_eigenen_Inhalt).
HTML5 _CERTIFIED_ image: certif.W3xhtm10 image: certif.W3css image: powered by Perl
 _i_


Ihr Finanzbeitrag zu LIBRA ist für bessere Politik
- soll Ihren Meinungen eine Berücksichtigung im LIBRA-System verschaffen.
Warum es gut ist, LIBRA Gutes zu tun?
Ohne Geld ändert sich fast nichts auf der Welt.
Hier können Sie Politik KAUFEN. Nicht mehr auf die Lobby schimpfen - ab jetzt sind Sie eine.
HIER Klicken: Sofortkauf von 1 Paket Politik für 400 Euro.

Oder ,,Formel ANDERS'' : Schlagen Sie selbst vor, sofern Sie in Sachen Finanzierung eigene Vorschläge haben,
vor allem, sofern Sie eine intensivere Form der Förderung anbieten können:       ok @ vox7.com    
Ihr Vorschlag ist unverbindlich. Nach der Beantwortung entscheiden Sie endgültig zur Förderung.

Zeckbindung?
  • Ihre Unterstützung trägt zu den Kosten bei.
  • Beträge unter 100 Euro: Nicht sinnvoll - zuviel Bürokratie.
  • Beträge von 100 Euro (oder mehr): Nützlich.
  • Beträge ab 1000 €: Auf Wunsch individuelle Vereinbarung mit Zweckbindung.
  • Beträge ab 10 000 €: Auf Wunsch Teilhaberstatus an Medienunternehmen: Sie erhalten Anteile von 10 000 € und Ertragsanteil.
Spendenquittung?
Für einen Teil der Zwecke kommt steuerliche Gemeinnützigkeit in Betracht, also mit steuerlich abzugsfähiger Spendenquittungen. Dies bedarf aber vorheriger Vereinbarung.

Rechnung?
Für einen anderen Teil der Zwecke kommt Abzugsfähigkeit als betrieblich beziehungsweise beruflich bedingte Ausgabe in Betracht (je nach Tätigkeit des Einzahlers und nach Zweckbindung). Auch dies bedarf der vorherigen Vereinbarung.

 
Wahlbürger, benoten Sie Ihre Politiker!      vox7.com/v
          Ganz genauso:    aha7.com/ppp-de/vakexpe-de.php
LIBRA Liberal-Soziale Bürger-Union:   Politik mit Intelligenz statt Glotze:   vox7.com








                         -ana-pubcc-pha11477# D=17421 F=voxfin-de.htm