v. 19. Oktober 2020
CORONA-Schlüsselinfos: "CORVOX": Die Stimme der wahren Wahrheit. - Du, ja genau du, für dich!
CORVOX - Wahrheits-Service
Auch dein Nein gegen Corona-Diktatur!
Nein zu DDR 2.0. Nein zu offiziellen Fake-News. - Nein: 95 % sinnlose Kontroll-Hysterien in vielen Ländern. - Ja: 5 % wissenschaftlich fundiert.

► vox7.com/pde/cvxx-de.htm
» CORONA-Schlüsselinfos: "CORVOX": Die Stimme der wahren Wahrheit. - Du, ja genau du, für dich!
(MC:) CVXX-DE     EN     DE   FR   ES
► vox7.com/pde/cvx-risk-de.htm
» Wahrheitsanalyse: Wie exakt lauten die Corona-Risiken, wenn alle Fälscherei unterbleibt?
(MC:) CVX-RISK-DE     EN     DE   FR   ES
► vox7.com/pde/cvx-jura-de.htm
» CORONA: Wie kannst du deinen Schadensersatz für verkehrte erbote einfordern?
(MC:) CVX-JURA-DE     EN     DE   FR   ES
► vox7.com/pde/cvx-demos-de.htm
» CORONA: Wahrheit über Demos
(MC:) CVX-DEMOS-DE       DE
► vox7.com/pde/cvx-cont-de.htm
» Corona-Wahrheit: Kontaktsperren: Welche sind nützlich, welche schädlich?
(MC:) CVX-CONT-DE     EN     DE   FR   ES
► vox7.com/pde/cvx-prof-de.htm
» Profitieren Politiker von Corona dank Verbote-Kultur?
(MC:) CVX-PROF-DE     EN     DE   FR   ES
► vox7.com/pde/cvx-stat-de.htm
» CORONA: Wie wird Statistik-Wahrheit verfälscht?
(MC:) CVX-STAT-DE     EN     DE   FR   ES
► vox7.com/pde/cvx-test-de.htm
» CORONA: Alles nur Testübung für Pandemie-Training?
(MC:) CVX-TEST-DE     EN     DE   FR   ES
► vox7.com/pde/cvx-vita-de.htm
» Wie schwer ist Corona-Erkrankung? Spätfolgen?
(MC:) CVX-VITA-DE     EN     DE   FR   ES
Die Schweinegrippe war ganz ähnlich?
2009-01 ... 2010-08 : Politiker versagen? Hilflose Paranoia und viel Geld tötet den gesunden Menschenverstand?
Hier die damals auf dieser Website publizierten Texte. Leider nur englischsprachig.
SCHWEINEGRIPPE
image: swine flu   Risk_level       
Schweinegrippe: Wahres & Geheimnisse.
» Schweinegrippe: Risikoanalyse.
(MC:) WYBSY-SWINRISK-DE     EN
» Schweinegrippe: Verschwörungsanalyse.
(MC:) WYBSY-SWINCONS-DE     EN

             (Photo: Scott Bauer, US Dpt.Agric.,USA.)

 _wi_
_Versionen:    EN    DE    FR    ES    
lesen Sie diese Seite
in 50 anderen Sprachen






 
 
 


5.   --'CORFAKT_ --
Corona - die ganze Wahrheit?

5.   --'CORFAKT_ --1
Corona - das Wissen von Wissen.

Der profund Wissende zeichnet sich dadurch aus, dass er sich bewusst ist, dass und was er nicht weiß. Der kaum Wissende aber zeichnet sich dadurch aus, dass er felsenfest und lauthals glaubt, alles zu wissen.

Die verschiedenen Textseiten hier in Sachen Corona sind bemüht, allerlei Kaum-Wissen durch profundes Wissen zu ersetzen, so weit das im Rahmen der vielfältigen Aspekte möglich ist. Bescheidenheit ist angebracht: Die Grenzen dieses Ansatzes bleiben bewusst.

Und Corona hat Branchen weitgehend ausgelöscht.
Beispielsweise, wer verherrlicht noch Car Sharing in Zeiten von Corona Sharing. Alles dreht sich nur noch um das Care Sharing.

Und Corona brachte vielen Berufen ein Ende, aber hat großartige neue Berufe entstehen lassen, beispielsweise Pandemie-Beauftragte und Wirrologen.

Wichtiger Link: https://gbdeclaration.org/
"Great Barrington Declaration - As infectious disease epidemiologists and public health scientists we have grave concerns about the damaging physical and mental health impacts of the prevailing COVID-19 policies, and recommend an approach we call Focused Protection."
Auf diesen Seiten wird nichts für oder gegen diesen Text vorgetragen. Der Hinweis lautet nur wie in der Rechtsprechung: Vor Bildung einer Meinung "auch die andere Seite hören."

5.   --'CORFAKT_ --2
Corona - Masken und Verbietomanie?

Maskenpflicht darf nur sein, wo sie wissenschaftlich zweifelsfrei fundiert ist.

Maskenpflicht - das Gesicht verdecken - "einen Maulkorb tragen" - "Maukorbpflicht" - "mundtot machen". Das Gesicht quasi "versteinern"? Wer dem Laster des sündigen zwischenmenschlichen Kontakts zurückschauend nachtrauert, muss durch Befehl des göttlichen Staates maskiert werden, muss "zur Salzsäule erstarren"?

Zwar, "die Augen sind der Spiegel der Seele“ (von Leo Tolstoi? wohl nicht)... Aber reichen die Augen? Warum werden nach mancher Auslegung im Islam Frauen auf ihre Augen reduziert? 'Reichen die Augen? Na also. Müssen wir das mit Anti-Virus-Masken nachmachen? Mal etwas tiefer darüber nachdenken?

Die im kollektiven Denken verankerte Symbolik der Sprache legt etwas offen, was der vorherrschende zu diensteifrige zu gehorsamswillige Journalismus uns weitgehend unterschlagen hat: Dem Bürger das Recht zum Ichsein verwehren? Den Bürger vom Subjekt der Grundrechte zum Objekt der Politiker degradieren? Es steht in Sachen Corona viel auf dem Spiel. Wachsamkeit wird zur Bürgerpflicht, erst recht zur Journalismuspflicht.

Diese Seiten sind dazu gemacht, viele irrige Botschaften der Politiker und der ihnen nachsprechenden Medien zurecht zu rücken.

Richtige Sichtweise ist etwas Komplexes vor allem, wenn sie scheinbar Einfaches zu enttarnen hat. Denn nicht alles ist falsch an Falschem, sondern nur das meiste. Das muss man also entzerren, detaillieren, Punkt für Punkt auf drei Häufchen legen:

(1) Die wahren Sachen,
(2) die versehentlichen Irrtümer,
(3) die strategischen vorsätzlichen Täuschungen.

Haben Sie es sofort enttarnt? - Dieser Vorspann täuschte Sie beispielsweise in diesen Sekunden mit dem unmöglichen Versprechen, alles besser zu wissen. Niemand weiß "alles" besser. Aber sehr vieles als Irreführung zu enttarnen, das ist das Weiterlesen wert?

5.   --'CORFAKT_ --3
Corona - Gefährlichkeit und Politiker-Pflicht.

Die Gefährlichkeit von Corona ist vermutlich etwa so hoch wie bei früheren schwereren Grippe-Epidemien in der Zeit seit dem Zweiten Weltkrieg, als es gegen diese noch keine Impfung gab.

Die heutige niedrige Todesrate bei Grippe ist möglicherweise vor allem durch die folgenden Ursachen bedingt:

(1) Impfung von vielen der "Hauptrisikogruppen für schweren Verlauf".
(2) Bei den Hauptrisikogruppen: Ableben von Ungeimpften bereits in den Vorjahren.
(3) Erfahrung und Analyse der optimalen Behandlung sind verfügbar.

Die Realität ist komplexer als (1) und (3). Hier soll nicht vertieft wissenschaftlich analysiert werden. Es sollte nur ein Hinweis auf eine vertretbare Erstmeinung erfolgen.

Die Option, durch einen Lockdown die Verbreitung zu verhindern, wurde bisher dafür nicht angewandt.

Todesfallquoten wurden als Schicksal angesehen: An irgendeiner Krankheit stirbt der Mensch oder auch aus einer Mischung von Krankheiten. Infektionskrankheiten können das beschleunigen. Ist es Staatsaufgabe, dies zu verhindern?

Von oben angeordnetes Handeln gegen Infektionskrankheiten ist schon immer Bestandteil der menschlichen Zivilisation gewesen.

Quarantäne gibt es weltweit, seit es homo sapiens gibt, darf vermutet werden. Soweit Geschichtsschreibung vorliegt, wird von derartigem berichtet.

Vor etwa 1900 wurden Infektionskrankheiten meist auch mit dem Wirken von unbekannten Mächten in Verbindung gebracht. Folgerichtig waren auch die jeweiligen religiösen Instanzen aktiv bei Erklärung und bei Versuchen der Eindämmung.

Allerdings galt es bislang nicht als politische Pflicht, im Fall von Infektionskrankheiten ähnlich einer Grippe einen Lockdown zu verordnen.

Erstmals mit der Schweinegrippe um 2010 wurde es als Pflichtaufgabe der Politiker betrachtet, das Glück ihrer Völker auch gegen derartige Virus-Infektionen zu gewährleisten. Dies erfolgte sehr konkret durch eine damals entstandene Neudefinition von Pandemie.

Merkwürdigkeiten bei dieser WHO-Neudefinition in Verbindung mit Impfstoff-Herstellung wurden damals hier ermittelt und dauerhaft im Internet fixiert. Das ist nachzulesen in den um 2010 entstandenen Texten, die in der Rubrik "Schweinegrippe" verfügbar gehalten werden.

Die Hinnahme von derartigen Infektionskrankheiten als "Schicksal" wurde nun also ersetzt durch die selbst - über die WHO - erschaffene Politikerpflicht, insoweit Schicksal möglichst weitgehend abzuschaffen.

Intelligent betrieben wäre das durchaus richtig. Falls aber fast alle Maßnahmen als übertrieben eingestuft werden können, so ergibt sich ein gewaltiger wirtschaftlicher Schaden, ferner ein gewaltiger Schaden beim Lebenswert der Bürger, und dies ohne entsprechenden Nutzen. Außerdem zählt man zwar die nCorona-Toten - bleibe dahingestellt, ob wissenschaftlich richtig gemacht - . Aber man zählt so gut wie gar nicht die vielen Toten durch die diversen Kollateraleffekte.

Vor allem um die Frage der Übertreibung und Unsinnigkeit der meisten Verbote geht es auf diesen Seiten. Die Gefährdung wird also nicht bestritten. Auch wird es als Staatsaufgabe anerkannt, hiergegen Lösungen zu versuchen, dies aber nur im verhältnismäßig bleibenden Umfang.

5.   --'CORFAKT_ --4
Die "Expertokratie" als neue Regierungsform.

Corona bereicherte die Politologie um den historisch weltweit ersten weitgehenden Anwendungsfall von "Expertokratie".
Was ist das? - https://de.wikipedia.org/wiki/Expertokratie

Beispielsweise wurde Deutschland nicht mehr voll von selber denkend entscheidenden Politikern regiert. Die gewählten Politiker waren zu Erfüllungsgehilfen von nie demokratisch gewählten Experten geworden für Eingriffe in die Wirtschaftspolitik und die Bildugnspolitik und Regulierung bis hinein in das Privateste der Familien.
Ob bedenklich oder nicht, das bleibt noch zu erörtern. Es sollte nur eine politologische Einordnung dieses neuartigen Phänomens erfolgen.

Wieso die Corona-Diskussion in das Austrumpfen entartete: "Wer hat die besten Experten?" Das hat 3 "merk-würdige" Ursachen:
("diese Ursachen sind würdig, sie zu merken, sie zu erkennen")

(1) Mit der Pflichtübernahme der Bekämpfung auch leichterer Pandemien ergab sich ein großes Problem: Im Bundesgesundheitsministerium sind zwar viele Experten. Aber durch aufsehenerregende verantwortliche Entscheide pflegen diese nicht in Erscheinung zu treten: Wer möchte schon seine Stellung und Anstellung gefährden.
Wer schon einmal etwas Innovatives für mehr allgemeine Gesundheit im Gesundheitsministerium unterstützt haben wollte - so der Autor dieser Zeilen vor einigen Jahren - , der dürfte die Erfahrung bestätigen: Diese Mühe kann man sich sparen.
Das Bürokratieprinzip von menschlichen Organisationen lautet: "Wer nichts Unübliches entscheidet, kann nichts verkehrt entscheiden. Das sichert die Anstellung und die Karriereaussichten."

(2) Also musste der Staat wegen Stilllegen oder Stille-Halten der eigenen Experten sein Heil suchen in der Flucht zu externen Experten. Diese haben ein natürliches Interesse, dass die ihrer Mitkoordination anvertrauten Forschungsbudgets in die Gegend von 100-Millionen-Euro-Etats hochgeschraubt werden. Sie sind also nach den üblichen Regeln als "befangen" einzustufen und wären nach den Regeln wie bei Richtern von der Teilnahme auszuklammern. Das geht aber nicht, sofern sie zugleich die maßgeblichen Vertreter von gesetzlich eingerichteten zuständigen anzuhörenden Gesundheits-Organisationen sind.

(3) Eigentlich müsste der kritische Journalismus der Fehlentwicklung entgegenwirken. Aber da sind Politiker und Journalisten erstaunlich ähnlich. Ein an sich gutes Prinzip des Journalismus ist:
"Du bist der zur Sache nicht spezialisierte Mittler von Information. Also lass Experten sprechen. Deine Meinung ist nur erlaubt, sofern abgetrennt und ausdrücklich als Meinungskommentar gekennzeichnet - und das selten und sorgfältig begrenzt als Randerscheinung - das darf nicht dominieren."

Übernommen haben diese Sitte oder manchmal auch Unsitte der Experten-Auslagerung sodann teils auch die diffamierten "Corona-Leugner".

Zwischengeschobene Vorbemerkung: Die diffamierende Unverfrorenheit, Gegner mit dem Niveau von Holocaust-"Leugnern" gleichzusetzen, sind wir ja gewohnt von alles besser wissenden Utopisten:
"Klima-Leugner" - "Corona-Leugner" - als ob irgendein Vernünftiger und geistig Intakter die Existenz von Klima und von Corona-Viren leugnen würde.

Nun erwartete die mit (1) bis (3) entstandene teilweise "Expertokratie" als Herrscherin über Leben, Land und Bürger von den Kritikern eine weitgehend Unterwerfung unter ihre absurde Denkform der Politik-Ebene: "Wir denken nicht mehr selber. Das Denken überlassen wir den externen Experten." - Etwas übertrieben formuliert - Übertreiben macht anschaulich.

Die Kritiker der überwiegend wohl unsinnig übersetzten Einschränkungen sind wesentlich eingetreten in diesen Wettstreit rund um die Expertokratie: Jetzt beharren sie auf ein Anhören ihrer eigenen Vorzugs-Gegenexperten. Da der Staat viel mehr Geld verteilen kann, ist das ein ziemlich benachteiligtes Unterfangen. - Dabei genügt der gesunder Menschenverstand.
Ausschlaggebendes Beispiel für fast alle übersetzten Einschränkungen:


Ein Infizierungsrisiko ist an der frischen Luft so gut wie inexistent. Also konnte man mindestens im Sommer ziemlich alles im Freien Stattfindende aufrecht erhalten, ferner in Innenräumen, so weit die Fenster ausreichend öffenbar sind und geöffnet gehalten werden, vorzugsweise mit Querlüftung. Auf diese Weise hätte man auf fast alle Einschränkungen verzichten können schon seit März 2020 - also in der gesamten ausreichend warmen Jahreszeit.

Die biologischen Kausalitäten, wieso das so ist, sind auf diesen Seiten an anderer Stelle dargestellt:
Die Mindestzahl der zum Infizieren nötigen Viren innerhalb einer kurzen Zeitspanne wird an der immer sich bewegenden Luft normalerweise nicht erreicht.
Aber es war überflüssig, diese erst später mögliche zahlenmäßige Präzisierung zu wissen. Es genügte der empirische Befund in diesem Sinn über die Gefahrlosigkeit im Fall von natürlicher Luftbewegung. Diesen Befund gab es bereits seit Februar 2020.
Blicken Sie auf die Wetterprognose im Internet: Wie oft begegnet Ihnen da eine Windgeschwindigkeit von 0 km? Na also.

Ergeben sich aus diesen Politikfehlern nun Schadensersatz-Ansprüche?

Die Politik kann sich nicht mit dem Faktum der "Expertokratie" herausreden. Im Bundesgesundheitsministerium ist ein großartiger Bestand von wissenschaftlich geschulten "Dr. med.". In den öffentlichen Dienst kommt man in der Regel nur mit guten Examensnoten. Die Eckdaten über die empirischen Wahrscheinlichkeiten der Infizierung waren dort sicherlich bekannt.

Die Möglichkeiten der Schadensersatzansprüche, das ist an anderer Stelle kurz gestreift. Letztlich ist das aber eine Chefsache der vielen bereits bemühen Rechtsanwälte; denn nur diese haben die finanzielle Hebelwirkung der Rechtsschutzversicherungen verfügbar.

Für die Schadensersatzansprüche gibt es folgende Aspekte:

(1) Realismus: Schadensersatz vom Staat bewilligen Richter so gut wie nie.

(2) Geltendmachung durch viele bewirkt aber mehr Vernunft in der Politik. Denn der Staat muss sich in den Verfahren rechtfertigen.

(3) Die Hoffnung darf sein, dass die gewaltigen Summern zur "Wirtschaftsrettung" irgendwann eingesetzt werden, die vielen Schadensersatzverfahren durch eine "normale Rettungshilfe" gegenstandslos zu machen: Der Staat vermeidet auf diese Weise die Gefahr der Anerkennungspflicht des gerichtlich geltend gemachten Anspruchs.

Der Rechtsschutzversicherer hätte dann zwar seine Funktion optimal erfüllt, müsste aber in den Zusage-Konditionen sorgfältig vorbauen, um dann aus der staatlichen Zahlung seine Auslagen retourniert zu erhalten.

5.   --'CORFAKT_ --5
Hier werden Sie blitzschnell zum Superexperten.

Sie als Superexperte sagen: "Eine Voraussage von '19 200 neu Erkrankten pro Tag in 3 Monaten', das ist Schwachsinn."

Und Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist vielmehr: Schätzungsweise 15 000 bis 20 000 Erkrankte pro Tag, das könnte nach einer Modellrechnungen unter dabei erfolgten bestimmten Annahmen drohen. Für Modellrechnungen gilt die wissenschaftliche Regel, dass die exakten, aber rein rechnerischen Ergebnisse nicht zur Vortäuschung einer unmöglichen Präzision werden dürfen. Jede verbale Schlussfolgerung muss die unwissenschaftliche Scheinpräzision durch Wissenschaftlichkeit ersetzen, also durch abgerundete Schätzwerte.
Es gehört auch zur journalistischen Pflicht, die Verbreitung von Aussagen mit derartiger offenkundiger Scheinpräzision zu ersetzen durch sachgerechtere Formulierungen."

Sie als Superexperte sagen: "Das prozentuale Todesrisiko muss die symptomlos verlaufenden Fälle einbeziehen. Alles andere ist Schwachsinn. "

Denn Sie als Superexperte sagen: Wahr ist ein Todesfallrisiko von 0,1 statt 1 Prozent, sofern...: "Gesetzt den Fall, es werden nur Symptomträger getestet. Gesetzt den Fall, davon versterben rund 1 Prozent. Gesetzt den Fall, die Krankheit verläuft bei 90 Prozent symptomlos. Wie groß ist dann die Sterbewahrscheinlichkeit von Corona? Sie ist nicht rund 1 Prozent, sondern rund 0,1 Prozent."

Und Sie als Superexperte sagen: "Liebe Ablehner von Corona-Maßnahmen, hier wurde nicht gesagt, die Wahrscheinlichkeit sei 0,1 Prozent. Bitte die Klausel beachten: 'Gesetzt den Fall...'. Wahrheit ist, alle zu einfache Statistik ist falsch. Praktisch alle publizierte Statistik in Sachen Corona bedarf einer Umdeutung unter Beachtung der Erhebungs-Aspekte, die meist nicht eindeutig genug erkennbar sind."

Sie als Superexperte hören: "Die Todesfallquote bei der 'normalen' Grippe vor rund 3 Jahren war mit rund 7 Prozent viel höher als bei Corona."

Nun Sie als Superexpertere sagen: Wahr ist vielmehr: "a) Auch für 'normale Grippe' (was ist das überhaupt?) muss die Zahl der insgesamt Erkrankten die Ausgangsbasis sein. Die Todesfallquote lag deutlich niedriger. - b) Es kommt nicht nur auf die Todesfallquote an. Auch die mittlere gesundheitliche Belastung der nicht Verstorbenen ist zu vergleichen. "

Und zwar? ... https://de.wikipedia.org/wiki/Grippewelle_2017/2018
"334.000 Influenzafälle waren laborbestätigt. 60.000 Fälle wurden hospitalisiert. Laborbestätigte Todesfälle, die an das RKI gemeldet wurden, belaufen sich auf 1.674 Fälle. Das Robert Koch-Institut schätzt die Zahl der Toten durch Influenza in jener Saison in Deutschland jedoch insgesamt auf 25.100.". Mach beachte im Wikipedia-Text das Wort "laborbestätigt" für die Todesfälle. In diesem winzigen Wort liegt ja wohl der Schlüssel für die noch nötige Wahrheitsanalyse aller Prozentvergleiche zwischen Grippe und Corona.

Nun Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist demnach: Die Ausbreitung und die Folgen dieser Grippe, dies war jedenfalls gravierend; möglicherweise gravierender als Corona - oder möglicherweise weniger gravierend. Der Vergleich ginge nur über statistische Auswertung aller Informationen und wäre schwierig. Man bedenke die Schwankungsbreite zwischen 1 700 oder 25 000 Toten für 2017/2018."

Nun Sie als Superexperte sagen: "Jedenfalls ist aber mit dem vorstehenden statistischen Befund unvereinbar, zu behaupten, eine Grippeepidemie sei im Vergleich mit Corona relativ harmlos,
Die Rechtfertigung eines generellen Lockdown in Sachen Corona ist damit erschwert. Zwar ist eine Politik der gezielten Beschränkung von Infektionskrankheiten durch gezielte sorgfältig abzuwägende Maßnahmen immer legitim und ist gesetzlich auch vorgeregelt.
Präventive Maßnahmen bei Risikogruppen gibt es auch bei Grippe. Warum bei Grippe kein genereller Lockdown?"

Nun aber, Christian Drosten als Oberexperte der Bundesregierung sieht das ganz klar und wohl deutlich anders:

2020-10-10 in der FAZ zitiert: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/christian-drosten-warnt-gefahren-durch-das-coronavirus-16993807.html
"Wenn man alle Infizierten betrachte, und nicht nur die registrierten Fälle, könne man in Deutschland von einer Sterblichkeit 'im Bereich von einem Prozent oder sogar etwas mehr' ausgehen, wenn das Virus die Bevölkerung durchlaufe. Das wäre eine etwa 20 Mal höhere Sterblichkeit als bei der Grippe."

Nun fragen Sie als Privatexperte: Demnach 0,05 Prozent Sterblichkeit bei "der" Grippe? Gibt es überhaupt "die" Grippe oder ist jede anders? Wie passt das zusammen mit dem offiziellen Grippe-Wahrheits-Schätzwert der Grippe-Toten des RKI wie bei Wikipedia vermutlich richtig zitiert? Wurden Grippe-Tote gezählt "Tote wegen" oder "Tote mit" Grippe?

Und sodann erinnert sich der Privatexperte. Waren da nicht wissenschaftliche Experten, die im Mai und April 2020 uns Todesfallquoten von rund 5 oder sogar bis zu 8 Prozent für Corona prognostizierten? Wie lauteten deren Namen= - Aber da dürfte die Erinnerung täuschen? Oder war das nicht vielleicht die Grundlage für rund 3 Monate Lockdown mit wohl einigen 100 Milliarden Euro Schadenserzeugung? 'Aber nein, sagt sich der Privatexperte, das alles muss Halluzination der falschen Erinnerung sein.

"wenn das Virus die Bevölkerung durchlaufe", was ist damit gemeint? - Und 1 Prozent der Bevölkerung, das sind übrigens fast 1 Million Tote. Hier geht es nicht um Wortspielereien. Die Statistik-Erörterung wird zwingend. Beispielsweise.

Sie Superexperte hören: "Wenn ein Test eine Fehlerquote von 'unbedeutend nur 1 Prozent' hat, so kann das vernachlässigt werden. In 99 Prozent der Fälle ist der Test ja richtig."

Nun Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist vielmehr: Wenn ein Test eine Fehlerquote von 'unbedeutend nur 1 Prozent' hat, so erbringt er bei 100 000 Gesunden absurderweise eine angebliche irrige Krankenquote von 1000. Also darf bei allen Statistiken diese Fehlerquote nicht vernachlässigt werden. Beim Testen von nur Gesunden führt der Test beispielsweise zu einer angeblichen Krankenquote proportional zur Testmenge. Testet man am nächsten Tag doppelt so viele, sagen wir 200 000, so verdoppelt sich die Zahl der irrig ermittelten Erkrankten, sagen wir, 2 000 statt 1 000."

Nun Sie als Superexperte sagen: "Also alles klar? Nein, überhaupt nicht. Setzen wir voraus, dass der Test eine Fehlerquote von 1 Prozent hat und dass diese Fehlerquote auch gilt für die Einstufung als krank. Also würden bei 100 Erkrankten im statistischen Mittel 99 als erkrankt erkannt werden. Sagen wir, dass im vorstehenden Beispiel von 100 000 Getesteten auch 100 wirklich an Corona Erkrankte waren. Dann würde der Test - um bei einfachen Zahlen zu bleiben - 1099 Erkrankte ausweisen. Auf den medizinischen Beistand für diese 99 kommt es an - denn den wollen wir alle ja mit gutem Grund. Jeder von uns könnte ja einer der 99 sein."

Kommentar 1: Zunächst Verbindung mit der Realität: 11. Oktober 2020 vor dem Brandenburger Tor: Rede von Peter Boehringer, AfD, bei Querdenken in Berlin: " Die hohen Neuinfektionszahlen werden mit extremem Einsatz herbeigetestet: Bei 200.000 Tests pro Tag erbringt der PCR-Test mindestens 3000 falsch positive Ergebnisse – das sind in etwa die heute gemeldeten Zahlen."
Quelle der Rede: ttp://www.pi-news.net/2020/10/video-rede-von-peter-boehringer-bei-querdenken-in-berlin/

Kommentar 2: Natürlich sind Mediziner und Epidemie-Kundige überwiegend nicht dumm. Dem Testergebnis wird nicht blind vertraut. Es sollte also nur klargestellt werden, wie in Wahrheit sehr komplex die Statistik zu werten ist. Zu einfach gestrickte Statistiken stimmen generell meist nicht ausreichend. Komplex gestrickte können in etwa stimmen, sind aber gewöhnlich viel aufwendiger und es fehlt auch an der Zuverlässigkeit der Zahlengrundlagen.
Ändern sich aber die Erhebungsmethoden und die altersmäßigen Schwerpunkte der Infizieren - wie zwangsläufig im Zeitablauf bei Corona - , so ist die journalistisch verbreitete Statstik-Wahrheit zu einem wesentlichen Teil nur Scheinwahrheit. Immerhin bleibt es wichtig, diese Statistik zu haben. Eine partiell nur scheinbare Wahrheit ist immer noch besser als gar keine Wahrheit. Nur sollten die Einschränkungen bei jeder Lieferung und Abbildung von Statistik in einer Fußnote allgemeinverständlich bekundet werden - mehrere Zeilen nötig. Ist das üblicherweise der Fall? - Noch Fragen?

Sie Superexperte hören: "Maskentragen im Freien ist ein guter Schutz."

Nun Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist vielmehr: Bitte liefern Sie einen wissenschaftlich fundierten nachvollziehbaren Beweis, dass das Maskentragen im Freien die Ausbreitungsgefahr abmindert (und obendrein in verhältnismäßigem Ausmaß). Ein solcher Nachweis ist mir bisher nicht begegnet. Aber ich bin gerne lernwillig.
Maskenpflicht "an freier Luft" ist eine belastende Schutzmaßnahme. Wer eine belastende Schutzmaßnahme vorschlägt, trägt die Beweislast. Nicht ich muss die Gefahrlosigkeit nachweisen. Beweispflichtig ist, wer eine belastende Schutzmaßnahme als nützlich und als verhältnismäßig behauptet."

Sie Superexperte hören: "Die Bürger sollen möglichst oft ihre Hände desinfizieren."

Nun Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist vielmehr: Das Desinfizieren der Hände hat viele Nachteile. Beispielsweise wird das Mikrobiom der Haut beeinträchtigt.
Schutzwirkung: https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrobiom
Für medizinisches Personal und Pflegepersonal gelten mit gutem Grund Regeln der Desinfektion. Ansonsten ist die Schutzwirkung gegenüber der Schadenswirkung abzuwägen. Das ist statistisch gesehen aus verschiedenen Gründen sehr schwierig. Mein guter wissenschaftlicher offizieller Experte, Sie aber wissen den überwiegenden Vorteil ja offenkundig. Also belehren Sie mich Möchtegern-Experten bitte. Ich bin lernwillig. Bitte beweiskräftig und nachvollziehbar."

Sie Superexperte sagen: "Dass Gastronomie im Freien mehrere Monate lang untersagt war, hat gesundheitlich vermutlich mehr geschadet als genutzt. Denn durch den generellen Lockdown und das Schließen auch von Kinderspielplätzen war damit in städtischen Gebieten der - gesundheitlich wichtige - Aufenthalt der Menschen an freier Luft für viele nahezu inexistent."

Und Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist vielmehr: Eine Ausbreitungsgefahr für Corona war schon nach Informationen seit Februar 2020 meines Wissens nicht belegt für Gastronomie im Freien. Durch die Beschränkung des Aufenthalts in freier Luft wurden die physische und psychische Gesundheit der Mehrheit der Bürger beeinträchtigt, Des weiteren hätten alle Gastronomiebetriebe, soweit mit wesentlichen Flächen im Freien, auf staatliche Hilfe verzichten können - Geld des Steuerzahlers. Im Gegenteil, man hätte kostenfrei die ausgeweitete Nutzung von Bürgersteigflächen erlauben sollten statt Steuerzahlergeld für Schäden zu verschenken."

Nun Sie als Superexperte sagen: "Ich lasse mich gerne belehren, sofern ich irren sollte. Sollte ich nicht irren, wer kompensiert die Geschädigten für ihren Schaden? Haften diejenigen mit ihrem persönlichen Vermögen, die persönlich für eventuell unsinnige Einschränkungen die Entscheider waren? - Auch viele Millionen Bürger und vor allem Eltern mit Kindern sind unter den Geschädigten."

Weitere Beispiele gewünscht? Eigentlich genügen die vorstehenden Beispiele, um zu belegen, dass die Expertokratie in Sachen Corona den Menschen viel Unglück gebracht hat, aber auch etwas (oder ziemlich viel?) Nutzen.
Es geht demnach um die Frage, inwieweit kollektive Irrtumserzeugung vorlag, ob gewollt oder unbeabsichtigt, und es geht um die Frage der Verhältnismäßigkeit.

Nachstehend sind Schablonen für weitere Beispiele. Aber es reicht wohl? Wohl keine weiteren mehr nötig? Es sollte ja nur dargelegt werden, dass Kritiker der Expertokratie des Jahres 2020 nicht beschimpft werden dürfen als "Corona-Leugner", "Aluhut-Träger", "Verschwörungstheoretiker" -
ganz zu schweigen von der Nazikeule, die die Kreise der alles besser wissenden neu-religiösen Utopisten im Land nie vergessen.

Sie Superexperte sagen: " "

Nun Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist vielmehr: "

Sie Superexperte sagen: " "

Nun Sie als Superexperte sagen: "Wahr ist vielmehr: "





5.   --'CORFAKT_ --6
Politik-Wahrheit: Ist Corona nachteilig für Internationale Zusammenarbeit?

Auch die internationale Komponente ist zu beachten. Nicht nur die inländische Demokratie hat in vielen Ländern beträchtlich gelitten. Die Beziehung zwischen den Völkern hat einen Schock erlitten, der nur vom Rückbau beim Ersten und Zweiten Weltkrieg übertroffen wird. Dieser Rückbau ist allgemein bewusst und wird deshalb hier nur ganz kurz erwähnend gestreift:

Nur die Oberfläche der Internationalen Zusammenarbeit hat gelitten.

Also: Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Tourismus. Aber nie zuvor haben sich die Menschen der Nationen und Kontinente so sehr für die anderen interessiert wie in der Corona-Krise. Das Wir-Gefühl ist erstmals ein weltweites Wir-Gefühl geworden. Das ist wie immer im "Krieg": Dann entsteht ein Wir-Gefühl gegen den Feind. Hier ist der Feind nicht eine Nation X, was trennend wäre. Hier bedroht der Feind alle Menschen und in der Abwehr fühlen alle sich verbunden - jedenfalls fast alle.

5.   --'CORFAKT_ --7
International-Thema: Wo hat das Corona-Virus seinen Ursprung?

Die Antwort lautet wiederum ganz einfach: Wir wissen es nicht.
Wenn wir es zuverlässig wüssten, was würde das ändern?

Kam das Virus aus einem chinesischen Labor? - Könnte sein - na und? Solche Labore sind wichtig und nötig. Das damit verbundene kleine Risiko, aber möglicherweise folgenschwer, das ist bekannt. Das könnte überall auf der Welt vorkommen, wo es solche Labore gibt.

Sollte es wirklich in Wuhan vorgekommen sein, so wäre das kein Grund, zur Rache den 3. Weltkrieg auszulösen.

Wurde das Virus absichtlich in Umlauf gebracht?

Alles Erdenkliche kann vorkommen auf der Welt. Die Wahrscheinlichkeit ist "irgendwo bei rund 0,0001 Prozent", will heißen, praktisch ausgeschlossen. Da die Wirkung des Virus nicht prognostizierbar war, müssten die dafür verantwortlichen Forscher selbstmord-süchtig sein.

Oder auch...? - Vorsatz scheidet nicht aus, obgleich Vorkehrungen dagegen sicherlich immer vorliegen. Schließlich gibt es auch vorsätzliche Brandstifter. Bei Wissenschaftlern gegen Infektionskrankheiten kann man allerdings von einer Gefahrenquote von 0,00001 Prozent oder was auch immer vermuten, also von einer Wahrscheinlichkeit von praktisch null.

Es ist hübsch lustig, im Salon auf Verschwörung zu tippen.

Man muss dann aber auf sich selber aufpassen. Die Gefahr ist immer, dass man am Ende den selbst erfundenen Unsinn sogar glaubt. Das Problem ist auch, dass die meisten eine Wahrscheinlichkeit von 0,0001 im Kopf übersetzen: "Ja, könnte sein". So eine Ziffer bedeutet: "Ist so gut wie absolut ausgeschlossen."
Etwas mit einer Wahrscheinlich von beispielsweise "einmal alle 27 Millionen Jahre" muss man nicht aktiv mitdenken.


 
 _wi_
 img  Bitte fördern Sie Erweiterung der Werbsites für die Defintion von rationaler Politik für Demokratie, Freiheit, Bildung, Kreativität, Wissenschaft, Wirtschaft, Innovation:
Bitte fördern Sie Erweiterung der Werbsites für die Defintion von rationaler Politik für Demokratie, Freiheit, Bildung, Kreativität, Wissenschaft, Wirtschaft, Innovation:
Ihre kleine Spende und Ihr Job ist vollbracht.

Pro 50 Euro Zuwachs bei der Gesamtsumme aller Spenden: Eine textliche Analyse wird neu entstehen oder eine frühere wird grundlegend überarbeitet.
"Ihre Spende bewegt was", ganz gleichgültig, wie viel Sie beitragen.

 img INFOS7 INNOVATION - alles über die Zukunft wissen
INFOS7 INNOVATION - alles über die Zukunft wissen
► infos7.org/node/12
 img  Wissen? - Weisheit! Plattform für Querdenker.
Wissen? - Weisheit! Plattform für Querdenker.
► volxweb.org/node/12
 img  Sammelpetitionen
Sammelpetitionen
► und7.org/node/12
crowdfunding für eine intelligentere Welt
► und7.org/node/72
Auch Ihr Crowdfunding? Auch Ihre Petition?
► und7.org/pde/civv-de.htm
 img  Vor den Wahlen: Rating der Qualifikation Ihrer Kandidaten und politischen Parteien. (seit 2003)
Vor den Wahlen: Rating der Qualifikation Ihrer Kandidaten und politischen Parteien. (seit 2003)
► vox7.com/index.htm
 img  Aktuell: CORONA: Inwieweit real, inwieweit Manipulation?
Aktuell: CORONA: Inwieweit real, inwieweit Manipulation?

► vox7.com/cvvx-de.htm
Wahrheits-"Garantie"
Bitte alle eventuellen Fehler mitteilen an:
ok @ uno7 .com
(Adresse manuell eintippen - nicht kopierbar)
Berichtigung: In der Regel umgehend.
Fehler? Unvermeidbar bei 1000den Einzelinfos. - Auch Änderungswünsche werden respektiert: "ist unausgewogen", "fühle mich gekränkt" .

PROF7 Neues Wissen
Etwa 1x monatlich: Linkliste "Neues!"
   ‽info♥ ► Sekundenschnell zu überblicken: Nach Themen geordnet.
► Jedes mal: - a) Ein Link zum anklicken.
► - b) Die Internet-Adresse zum Weitersagen.
► - c) 1 Zeile Inhaltsangabe.
► Erfasst werden die Inhalte von etwa 10 verschiedenen Plattformen für Wissen, Bildung, Politik, Intelligenz, Vernunft.

Einfach eine E-Mail an: ok @ prof7.com
Betreff ("Subject"):        !!PROF!!
Textfeld: Wunschthemen; Adresse. 2 Beispiele:
_A_ _E_ _M_ _R_ _T_ _W_ denis@gmal.com
_E_ _W_ denise@hotmal.com
Wählbatre Themengruppen:
_A_ Vernunftpolitik! Wirtschaft! Abgaben halbieren!
_E_ Natur; Energie; Klimaschutz. Ohne Utopisten.
_M_ a) Internet frei: Zensurgesetz verhindern! -    b) Rundfunkbeitrag nur für Zuschauer!
_R_ Familienimmobilie: Kaufen, teilen, vererben.
_T_ Ein Auto für alle? Probleme und Lösungen.
_W_ "Gesund bis 100!" (Reicht dir das?) - (Und aktuell: Corona - alle Wahrheiten / Lügen.)
"Wie ändere ich meine Wunschthemen?"
Einfach neue Anmeldung einschicken.
"Wie kündige ich?"
Einfach zurücksenden mit:    _STOP_
Softwareroboter regeln alles:
   ‽info♥
Kein Ärger mit Passwort usw.: Alles für dich einfachissimo.
► a) Das Lesen deiner Mail-Anweisung.
► b) Bestätigung per E-Mail an dich.
► c) Etwa 1x im Monat eine Linkliste der neuen Texte für deine Wusnchthemen.

Datenschutz wird optimiert
   ‽info♥
Schutz: Die Adressen werden nie anderen überlassen.
► Marketing: Wir werden Adressen nie verkaufen.
► Technisch: Die Adressen werden beim jetzigen Konzept nicht auf Servern im Internet gespeichert. Hacker finden sie nicht auf dem Server.

 img  Schlacht unentschieden: Wem gehört die Wahrheit?


Plattformen zum Mitmachen




 img  Werde auch du POLLIMATT - weise werden.
Schreibe über dein Lieblingsthema irgendwo im Web. Dank (MC) -Code finden dich alle. Wieso? Erläuterung:
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_



 img  INFOS7 INNOVATION
   INFOS7.org    INNOVATION
   !neknedmU

_EN_    _DE_    _FR_    _ES_
100++ profitable Projekte für Ihr Geld:
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_



 img  VOLXWEB.org
   volxweb.org Wissen? - Weisheit!
_EN_    _DE_    _FR_    _ES_


 img  united for democracy
UND7.ORG    united for democracy
Sofort mitmachen. Petitionen!
  Ihre Mailadresse genügt.

   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_
Sofort mitmachen! Crowdfunding!
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_

 img  Eierlegende Wollmilchsau
 
hilfreiche Infoquellen

  ►  AHA7.com = Finanzen, Recht, Gründer, Karriere


  
 img  6 E-Bücher:
6 E-Bücher:
Wichtigste grundlegende Themenkreise von "Bildung":
   _EN_    _DE_    _FR_    _ES_

Alle Internet-Adressen bitte verbreiten (auf Facebook, Twitter, Instagram, Foren usw.).






Bilder im Internet verbreiten:
 img CORVOX
► vox7.com/pde/cvxx-de.htm CORONA wahre Wahrheit
►  vox7.com Rationalpolitik / Startseite


























No LIKES!
Warum keine LIKE-Buttons für VACEPOOK, DWITTER, FOOGLE+ und alle anderen (auf den meisten hier koordinierten Medien-Websites)?
uno7.org/ptw-nonets-en.htm
Nur wenn diese Wettbewerber uns die üblichen 0,40 US$/EUR pro Klick zahlen.
Cookies-Information: Ebenfalls dort.
Der Inhalt der Website respektiert die Gesetzgebungen aller wesentlichen Länder weltweit. Sollte es in einem größeren Land einen vermuteten rechtlichen Bedarf für eine Änderung geben, senden Sie bitte einen entsprechenden Vorschlag per E-Mail.  ok @ uno7.com
© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2020 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_, _London_, +_Autor (für_eigenen_Inhalt).
HTML5 _CERTIFIED_ image: certif.W3xhtm10 image: certif.W3css image: powered by Perl
HTML5 + PERL ... dies verknüpft mit externer Software in PHP, soweit die URL Adresse enthält: /node/ --- Fotos: Wikimedia Commons, Pixabay, Fotos des Herausgebers, + einige andere. - Alle Fotos sollten bald die Quellenangabe enthalten. Wir arbeiten daran.
 _wi_
                         -ana-pubcc-pha12781# D=20a19 F=cvxx-de.htm