_Versions:    EN    DE    FR    ES    







 


8.   --'CORCOMP_ --


8.   --'CORCOMP_ --1


8.   --'CORCOMP_ --2


8.   --'CORCOMP_ --3


8.   --'CORCOMP_ --4


8.   --'CORCOMP_ --5


Schadensersatz / Denkanstöße für Erörterung

Hier erfolgen keine Empfehlungen, keine Vorschläge und es sind nicht verwendungsfertige Briefvorlagen.
Wer will sich schon fremden umfangreichen Briefvorlagen unterwerfen? Erfahrungsgemäß weder der Bürger noch ein Rechtsanwalt.

Also werden nur kurze Denkanstöße geliefert. Wer selber derartiges macht, muss es selbst verantworten, also eigenständig formulieren.



CORANT-GA1.   Schadensersatz / Gastronomie
Nur Denkanstoß. Siehe unten CORTEXT-ANTRAG und CORTEXT-INTRO.

B1: Begründung: Unser Restaurant hatte und hat die Möglichkeit der Bewirtung im Freien. Diese kann zur Ausbreitung von Corona nicht beitragen.
Siehe unten CORTEXT-FRG.: "Freiraum / Gastronomie".

B2: Die verbietende Stelle hätte wegen erkennbarer Unsinnigkeit der Verbote diese nicht umsetzen dürfen.
Siehe Anlage, Studie CORVOX, Abschnitt GNA "Gesetz nicht ausführen".



CORANT-ABN1.   Folgeschaden meines .................... / Altersheim: Klimaanlage.
Nur Denkanstoß. Siehe unten CORTEXT-ANTRAG und CORTEXT-INTRO.

B1. In Ihrem Heim sind mehrere Personen an Corona erkrankt, teils wohl verstorben.

B2. Mein ............................ gehört zu den Erkrankten. Der Schaden für .......................... ist erheblich. Ich bin bevollmächtigt, diesen geltendzumachen.
- Siehe Anlage: Schadens-Erläuterung und Vollmacht.

B3. Prüfung ergab, dass die Häufung auf die Klimaanlage zurückzuführen ist.
Siehe Anlage "STUDIE CORVOX", Abschnitt UKF.: "Ursache Klimaanlage / Filteranlage.".
(Anmerkung des Autors dieser Seiten: Dieser Text UKF. existiert noch nicht. Er wird nur entstehen, sofern eine betraglich maßvolle Studienfinanzierung erreichbar ist.




CORANT-FAM1.   Einkommensschaden durch Kinderbetreuung
Nur Denkanstoß. Siehe unten CORTEXT-ANTRAG und CORTEXT-INTRO.

B1. Staatlich angeordnet wurde die Schließung der folgenden Einrichtung:

..............................................................................................

B2. Nur eine Schließung von etwa 14 Tagen ist wissenschaftlich fundiert.
Siehe Anl.: "STUDIE CORVOX", Abschn: DAM. : "Dauer Maximal".

B3. Die Schließung dauerte von ................... bis .............................

B4. Die Kinderbetreuung bei mir zu Hause erzeugte wesentliche ungedeckte Einkommensausfälle.

Siehe Anl.. "STUDIE CORVOX", Abschnitt KEN. : Berechnungsregeln für Einkkommensschaden.
(Anmerkung des Autors dieser Seiten: Dieser Text DAM. und KEN. existiert noch nicht. Er wird nur entstehen, sofern eine betraglich maßvolle Studienfinanzierung erreichbar ist.




CORANT-MED1.   Schmerzensgeld: Verzögerte Behandlung,
Nur Denkanstoß. Siehe unten CORTEXT-ANTRAG und CORTEXT-INTRO.

B1. Wegen CORONA wurde meine folgende medizinische Behandlng aufgeschoben:

............................................................................

B2. Schaden 1: Schmerzensgeld.

Schaden 2: Erschwerte Behandlung.

Schaden 3: Einkommensausfall durch die Verzögerung.
Siehe Anl.. "STUDIE CORVOX", Abschnitt KEN. : Berechnungsregeln für Einkkommensschaden.



CORANT-STA1.   Abmahnung wegen Beleidigung.
Nur Denkanstoß. Siehe unten CORTEXT-ANTRAG und CORTEXT-INTRO.

Für diesen besonderen Text gilt ganz besonders: Es ist ein Denkmodell für Erörterung und keineswegs eine Empfehlung, es zu machen.

B1. Wegen CORONA habe ich teilgenommen an der Demonstration (Datum, Ort, Straße):

............................................................................

B2. Laut Ihrer Berichterstattung handelt es sich um ein "Gemisch aus Rechtsradikalen, Verschwörungshysterikern, Aluhüten, Virusleugnern, Impfverweigerern."

B3. Ich gehöre sicherlich zu keiner dieser Gruppen. Ihr Autor hat offenkundig nicht teilgenommen. Anderenfalls hätte er gewusst, dass - so meine Schätzung - mindestens 80 Prozent der Teilnehmer ganz einfach Normalbürger waren, die ganz einfach als wissenschaftlich belegt ansehen, dass die Corona-Einschränkungen überwiegend überzogen waren und sind und dass sie unnötig und unsinnig schädigten und schädigen.

B4. Sie haben ihre journalistische Sorgfaltspflicht verletzt. Sie haben einfach ungeprüft staatsnahe offizielle wahrheitsverfälschende Falschinformationen wiedergegeben und zwar im Sinn einer festgestellten Wahrheit. Bei sehr rascher Recherche hätten sie umgehend die richtigere völlig andere Wahrheit ermitteln können.

B5. Ich empfinde mich als durch Ihre Berichterstattung beleidigt. Sie können sich nicht auf journalistische Presse- und Meinungsfreiheit berufen, weil eben das, was hier geschah, nicht Journalismus war, sondern ungeprüftes Abschreiben von fremden Quellen unter Unterlassen der elementaren kritischen Journalistenpflicht. Denn die naheliegende Frage musste sich aufdrängen und war vor dem Texten zu klären: "Kann es stimmen, dass derart viele Menschen derart dämlich sind?"

B6. Als einer der Teilnehmer fühle ich mich sehr beleidigt und meine, dazu ein Recht zu haben. Sind Sie bereit, die Sache durch ein anerkennendes Schmerzensgeld von ........................... Euro innerhalb von 14 Tagen beizulegen? - Diese Frist ist zu wahren, weil für meine sonstigen Formen der Rechtewahrnehmung das Gesetz relativ kurze Fristen vorschreibt.
Die folgende Alternative würde ich ebenfalls akzeptieren:

B7. Zwar, eine übliche, also winzige Gegendarstellung kann in diesem Kontext nicht abhelfen. Alternative Wiedergutmachung wäre aber, sie machen eine richtigere Darstellungsform mit etwa gleichem Seiten- und Spaltenumfang und gleicher Sichtbarkeit wie alle Ihre zu Unrecht diffamierenden Texte. Wenn Sie diese alternative Lösung wählen wollen, so informieren Sie mich bitte innerhalb der eingangs angegebenen Frist.



CORANT-VGH1.   Verfassungsbeschwerde wegen Maskenpflicht
Nur Denkanstoß. Siehe unten CORTEXT-ANTRAG und CORTEXT-INTRO.

Für diesen besonderen Text gilt ganz besonders: Es ist ein Denkmodell für Erörterung und keineswegs eine Empfehlung, es zu machen.

B1. Wegen CORONA habe ich teilgenommen an der Demonstration (Datum, Ort, Straße):

29. August 2020, Straße des 17. Juni.
Auch an zukünftigen Demonstrationen dieser Art in Berlin beabsichtige ich teilzunehmen. Aktivlegitimation betrachte ich damit als belegt.

B2.Die Landesregierung Berlin hat in jenen Tagen sofort nach der Demonstration beschlossen, dass zukünftig Maskenpflicht zu herrschen habe. Als Motiv darf wohl irrtumsfrei unterstellt werden:

(1) Der Neid der Politiker auf diese Mobilislerung. Denn die Gegendemonstrationen mit Ideologie "Sozialismus-Diktatur" brachte es nur auf vielleicht 100. Diese wurden durch eine Polizeiabsperrung darauf gehindert, ein streitiges Getümmel gegen die etwa 40 000 oder mehr friedlichen Demonstranten auszulösen.

(2) Das nur 2 Tage vorher überraschende versuchte Verbot der Demonstration vom 29. August 2020, Verbot seitens der Landesregierung, wurde durch Eilverfahren beim Verwaltungsgericht und Oberverwaltungsgericht aufgehoben. Als Motiv darf wohl irrtumsfrei vermutet werden, dass die Exekutive zeigen wollte, wir verwerflich böse diese Demontration war?

B3. Eine Maskenpflicht kann nicht gerechtfertigt werden. Treffen an frischer Luft könne so gut wie nie zur Übertragung führen.
Nachweis: Siehe die Anlage ............., Abschnit ..............
Wer das Grundrecht der Demonstrationspflicht einschränken möchte, ist beweispflichtig für die Gründe. Demonstration dürfen nicht auf Ermessensgrundlage verboten werden. Sie sind nur anzumelden, nicht zu "genehmigen".

B4. Diese Verfassungsbeschwerde erfolgt beim Verfassungsgerichtshof Berlin und zwar innerhalb von 1 Jahr seit Inkrafttreten der Gesichtsmaskenpflicht. Eine Erschöpfung des Rechtsweges muss infolgedessen nicht nachgewiesen werden.

B5. Sollten durch diese Beschwerde wider Erwarten Kosten zu meinen Lasten anfallen, so bitte ich mich vor Eintritt in die Bearbeitung über die ungefähre Höhe zu informieren. Sodann würde ich umgehend mitteilen, ob die Beschwerde aufrechterhalten wird.






Standard-Text: CORTEXT-ANTRAG  

Meist sind die Textbeispiele für Anträge und Petitioen nur "Denkanstoß", also nicht Briefvorlage und nicht Empfehlung.

Hier erfolgen keine Empfehlungen und keine Vorschläge, etwas Bestimmtes zu machen. Es sind nicht "verwendungsfertige Briefvorlagen". Dazu müssten die Texte umfangreicher und durchdachter sein. - Wer würde das dann verwenden? Wer will sich schon fremden etwas umfangreicheren Briefvorlagen unterwerfen? Erfahrungsgemäß weder der Bürger noch ein Rechtsanwalt.

Also werden nur kurz formulierte Ideen und Denkanstöße geliefert. Wer selber derartiges macht, muss es selber verantworten, also eigenständlg kompletter formulieren.

Zwar besteht für das Vorgeschlagene in der Regel keine Anwaltspflicht. Aber wer sich nicht ausreichend auskennt, sollte in Rechtssachen in der Tat einen Anwalt befragen. Dies gilt ganz besonders für das heikle Thema von Strafanzeigen / Strafanträgen.

Standard-Text: CORTEXT-INTRO.  

Absender: ... ...

An: ... ...

A1. Beantragt wird, einen Teilbetrag von 500 Euro auf den nachstehend geltendgemachten Schaden zu leisten als Zeichen des Anerkenntnisses. Nach Eingang erfolgt Spezifizierung des Gesamtschadens.

A2. Als Frist für Ihre Stellungnahme oder Źahlungseingang ist ein Monat ab Zugang voremerkt (Zustellnachweis der Post).

Standard-Text: CORTEXT-FRG1.   "Freiraum-Bewirtung / Gastronomie"

Es gab und gibt keine vertretbare Rechtsgrundlage für das Verbot des "Restaurantbetriebes, sofern im Freien". Es fehlt insoweit an Beweisen - eben weil dies angebliche Risiko wohl nur in der Imagination von Verbieterei-Machtsucht existierte?

Die kleinen staatlichen Ausfallhilfen sind zu klein. Zudem sind sie zu sehr durch Regeln eingeschränkt und sehr bürokratisch, so dass eigentlich auch die Bürokratiekosten dem Antragsteller zu erstatten wären.
 
 _wi_
Por favor, apoyen la extensión de los sitios web para la definición de políticas racionales para democracia, libertad, educación, creatividad, ciencia, economía, innovación:
Su pequeña donación y su trabajo está hecho.

Por cada 50 euros de aumento en el monto total de todas las donaciones: Se creará un análisis textual nuevo o se revisará fundamentalmente uno anterior.
"Su donación realmente tiene un poco de impacto", no importa cuánto contribuye.

INNOVACIÓN INFOS7 - conocer todo sobre el futuro
► infos7.org/node/14
¿Conocimiento? - Sabiduría! - Plataforma para pensadores laterales.
► volxweb.org/node/14
peticiones colectivas
► und7.org/node/14
la financiación colectiva para un mundo más inteligente
► und7.org/node/74
¿También su crowdfunding? ¿También su petición?
► vox7. http://und7.org/2/pett-es.htm
Este sitio web tiene que ser mejorado: Definición exhaustiva de la política óptima. Los textos antiguos deben ser revisados - ahora en 4 idiomas EN DE FR ES.
► vox7.com/inde-es.htm
Corriente: ¿Hasta qué punto es real, hasta qué punto es manipulación?
► vox7.com/cvvx-es.htm
"garantía" de verdad
Por favor, informe de cualquier error a:
ok @ uno7 .com
(dirección a escribir manualmente - no puede ser copiada)
La rectificación: Suele ser inmediata.
¿Errores? Inevitable con miles de informaciones individuales. - Las solicitudes de modificación también se respetan: "está desequilibrado", "me siento ofendido".






Difundir imágenes en Internet:

 img CORVOX
► vox7.com/cvxx-es.htm CORONA verdad verdadera
►  vox7.com/inde-es.htm Política Racional / página de inicio










































































No LIKES!
¿Por qué no hay botones LIKE para VACEPOOK, DWITTER, FOOGLE+ y todos los demás (en la mayoría de los sitios de medios coordinados aquí)?
uno7.org/ptw-nonets-en.htm
Sólo si estos competidores nos pagan el habitual 0,40 US EUR por clic.
Información de las cookies: También ahí.
© Content + proprietary software: Copyright 1996 - 2020 CYB.PLAN.SOFTEX_Ltd_, _London_, +_author (for_own_content).
HTML5 _CERTIFIED_ image: certif.W3xhtm10 image: certif.W3css image: powered by Perl
 _wi_
                         -ana-pubcc-pha11569# D=20919 F=cvx-jura-es.htm